icon-symbol-logout-darkest-grey

GeowissenschaftenM.Sc. Governance of Risk and Resources

Der Masterstudiengang M.Sc. "Governance of Risk and Resources", der seit 2011 am Heidelberg Center Lateinamerika (HCLA) in Santiago de Chile angeboten wird, konzentriert sich auf die (politische und wirtschaftliche) Steuerbarkeit verschiedener Interaktionen zwischen Mensch und Umwelt aus einer anwendungs- und problemorientierten Perspektive.

Das Programm zielt insbesondere auf eine fundierte Ausbildung von Fachpersonal in Planungsbehörden, privaten Unternehmen und Forschungseinrichtungen ab. Der Studiengang legt seinen Schwerpunkt außerdem auf den Ausbau von internationalen Netzwerken von Nachwuchsforscher*innen mit thematischem Schwerpunkt.  
Die Vorlesungen des Masterstudiengangs finden auf Spanisch und Englisch statt. 

Andenlandschaft mit Gebirge, See und Wald

BEWERBUNGEN 2022/2023 OFFEN

Bewerbungsfrist:
10. Januar, 2023

Master beginnt am:
14. März, 2023

Für mehr informationen, kontaktieren Sie bitte:

MSc. Diego Rivera
Akademische Koordinator des Master in Governance of Risk and Resources 
d.rivera@heidelbergcenter.cl

oifhsodihfos

Ziele

Das übergeordnete Ziel des Studiengangs ist die Ausbildung von Fachleuten, die in der Lage sind, wissenschaftliche Fortschritte im Bereich der Natur, der natürlichen Ressourcen und des Risikomanagements in die Raumplanung sowie in die Verwaltung von Institutionen auf regionaler und lokaler Ebene zu integrieren und anzuwenden.
Dieser Masterstudiengang bietet einen interdisziplinären Dialog - insbesondere aus der Perspektive der Sozial-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften - und hat eine starke Forschungsorientierung. So stärken die Studierenden ihre Fähigkeit, eigenständig Forschungsfragen zu entwickeln, vertiefen ihre theoretischen und konzeptionellen Kenntnisse und erwerben methodische Kompetenzen, die auf den wissenschaftlichen Dialog ausgerichtet sind. Darüber hinaus vermittelt der Studiengang berufliche Kompetenzen, die das eigene Profil schärfen und den aktuellen Anforderungen eines sehr breiten Arbeitsmarktes entsprechen.
Nach Abschluss der Masterarbeit und bestandener Masterprüfung verleiht die Universität Heidelberg den akademischen Grad „Master of Science“ (M.Sc.).

Video

Erfahre mehr über die renommierte Universität Heidelberg, die die älteste Universität Deutschlands darstellt, und über das Heidelberg Center, seine Kooperationen in Chile und in Lateinamerika sowie den Masterstudiengang „Governance of Risk and Resources“. Studierende und Lehrende erzählen von ihren Erfahrungen und von den Besonderheiten dieses hochrangigen internationalen Studiengangs.

Exkursionen

Im Rahmen des Studiengangs finden Exkursionen in den Nationalpark Cajon del Maipo statt, die es den Studierenden erlauben ihre im Unterricht erworbenen theoretischen und methodologischen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden. Des Weiteren lernen sie konkrete Forschungsprojekte in der Metropolregion Santiago und in den Anden kennen.

Heidelbergaufenthalt

Für die Studierenden des Studiengangs steht eine begrenzte Anzahl von Stipendien bereit, die einen einsemestrigen Aufenthalt an der Universität Heidelberg in Deutschland ermöglichen. Während dieses Aufenthalts können die Studierenden Kurse und Symposien der Fakultät für Geowissenschaften besuchen und haben Zugriff auf die Bibliothek und die Archive der Universität Heidelberg, um ihre Masterarbeit zu schreiben. Abgesehen davon profitieren sie von dem persönlichen Austausch mit ihren Professoren. 

Der Master of Science in Governance of Risk and Resources verhalf mir zu multidisziplinären Kenntnissen und Fähigkeiten, was zu einer ganzheitlichen beruflichen Entwicklung und zur Annahme neuer beruflicher Herausforderungen, die zuvor meine Fähigkeiten überstiegen, beigetragen hat. Mein Aufenthalt in Heidelberg hat mir insbesondere erlaubt, meine Forschungsarbeit mit einer innovativen Perspektive zu ergänzen und zu vertiefen, was die Struktur meiner Gedankengänge sowie den theoretischen Ansatz dieses langwierigen Prozesses angeht. Und schließlich gab er mir auch die Möglichkeit meine Forschung mit anderen herausragenden Studierenden und Forschern zu teilen und in einem multikulturellen Umfeld zu interagieren. Außerdem konnte ich meine Deutschkenntnisse stark verbessern.

Uri Colodro Gotthelf, Absolvent des M.Sc. Programms